Wilhelm-Rühlmann-Orgel Magdeburg-Buckau

Das Instrument in der katholischen Kirche St. Norbert in Magdeburg-Buckau wurde 2011/12 generalüberholt. Leider konnte die originale Disposition aus Kostengründen nicht wiederhergestellt werden.

Besondere Schwerpunkte der Arbeiten waren:

  • Restaurierung des Spieltischs
  • komplette Überarbeitung der pneumatischen Ton- und Registertraktur
  • Einbau eines neuen Gebläses
  • Sanierung der Metallpfeifen
  • Sanierung der Holzpfeifen (dabei wurde noch ein Brandschaden an den Pfeifen aus den 60erJahren entdeckt, welcher damals nicht ordnungsgemäß repariert wurde
  • alle Pfeifen mussten quasi neu verleimt und die Spunde der gedeckten Pfeifen neu eingepasst werden)
  • aufwendige Überarbeitung der gesamten Intonation.

Dabei erfolgte auch die bestmögliche klangliche Einbindung der neobarocken Register in die romantische Substanz.
Die Arbeiten wurden im Februar 2012 durch OSV Matthias Mück (Kathedralmusiker St. Sebastian Magdeburg) geprüft und zur Abnahme empfohlen.

Disposition

I. MANUAL C – f³

1. Principal 8' Prospekt Zink; 
Innenpfeifen Rühlmann original
2. Octave 4' Prospekt Zink; 
Innenpfeifen Rühlmann original
3. Salicional 8' Rühlmann original
4. Bordun 16' Rühlmann original
5. Terz 1 3/5' nicht original
6. Gedackt 8' Rühlmann original
7. Nasat 2 2/3' nicht original
8. Rohrflöte 4' Original bzw. 
aus Originalbestandteilen
9. Gemshorn 2' vermutlich nicht original
10. Mixtur 4fach 1 1/3' 
ggf. aus Originalbestandteilen

II. MANUAL C – f³

11. Principal 4' Rühlmann;
vermutlich urspr. Geigenprincipal 8' 
mit im Prospekt stehend
12. Lieblich Gedackt 8' Rühlmann original
13. Tertian 2fach 1 3/5’ 1 1/3' nicht original
14. Oboe 8' vermutl. nicht original
15. Flöte 4’ Rühlmann original
16. Sifflöte 1' nicht original
17.Zimbel 2fach nicht original

PEDAL C – d¹

Pedallade 1
18. Gedacktbaß 8' Rühlmann original
19. Principalbaß 8' Rühlmann original
20. Subbaß 16' Rühlmann original

Pedallade 2
21. Choralbaß 2fach nicht original
22. Posaune 16' Rühlmann original

KOPPELN

Manualkoppel II/I
Pedalkoppeln I/P; II/P
Oberoctavkoppel I/I

SPIELHILFEN

Tremulant zum II. Manual